Dankesrede ans Laufen

Im Winter finden ja bekannterweise immer die Golden Globes und auch die Oscar Verleihung statt, bei meiner letzten Laufrunde am Wochenende kam mir der Gedanke, wie sehr ich dem Laufen dankbar bin und in Gedanken begann ich bereits eine Rede zu formulieren: Vor 3 Jahren haben wir uns getroffen, davor war ich es satt, mich... Weiterlesen →

Advertisements

Persönlicher Jahresrückblick im Schnellraffer

Nicht real, ein wenig wie im Film, als würde der Bösewicht teuflisch zu lachen beginnen, während er mit den Fingern zu schnippen beginnt. Sekunden später wache ich auf und stelle fest, das Jahr ist um. Wo sind die 12 Monate hin und warum geht die Zeit von Jahr zu Jahr schneller um? Mein Jahr hat... Weiterlesen →

Abhaken und gut fühlen

Es ist Freitag 15 Uhr, das letzte Häkchen auf der To Do Liste wurde gemacht, du fühlst dich gut, das Wochenende hast du dir verdient. Kurzer Blick auf deinen privaten Kalender, mal gucken was so ansteht die nächsten 48 Stunden Freiheit. Du hetzt dich zum Weihnachtsshopping, kramst nach der Liste auf der sich alle Wünsche... Weiterlesen →

Das passende Bild zum Kapitelende

Gerade im Nachhinein kristallisiert sich ein gewisses Bild, ein Song oder ein bestimmter Geruch oft bei mir als Symbol für ein bestimmtes Ereignis heraus. Während ich diese Zeilen schreibe, blicke ich zum bunten Blumenstrauß, der den Jobwechsel symbolisiert. Er wurde mir am letzten Tag überreicht und fasst für mich dieses sehr durchwachsene Jahr zusammen. Wir... Weiterlesen →

Weniger Kopf, mehr Herz

Sobald ein schlechtes Gefühl in mir aufkommt, versucht mein Kopf sich einzumischen, er will die Kontrolle übernehmen und die kurzzeitige Emotion rationalisieren. Lange war ich mir dessen nicht bewusst, aber bevor ich große Entscheidungen in meinem Leben getroffen habe, musste erst mein Kopf einwilligen. Sozusagen ein Bewerbungsgespräch meiner Emotionen, sie mussten meine analytische Seite, den... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑